White Paper

Datenkonsolidierung bei Finanzdienstleistungen

Wie man Projekte zur Datenkonsolidierung problemlos stemmt

Daten sind für moderne Organisationen so etwas wie der “Heilige Gral”. Niemand bekommt das mehr zu spüren als Banken. Jahrelanges Anhäufen von Daten und die Abhängigkeit von veralteten Systemen haben dazu geführt, dass Banken bis heute häufig nicht in der Lage waren, ihre Kernarchitektur zu modernisieren. Umfassende Datenzentren können aber nur durch Modernisierung geschaffen werden. Ohne diese haben traditionelle Banken gegenüber Mitbewerbern einen schweren Stand, wenn sie Kundenerlebnisse verbessern und aus ihren Daten wertvolle Insights generieren möchten.


Von Data Lakes über Data Hubs bis hin zur Schaffung eines klar definierten Migrationsrahmens stellt sich die Frage: Wie können Banken die Chancen, die sich aus der Datenkonsolidierung ergeben, voll und ganz nutzen?   


Lesen Sie mehr im White Paper:  

  • Unterschiede zwischen Data Lakes, Data Warehouses, Data Hubs und welches System Banken für die Datenkonsolidierung wählen sollten  
  • Mehr Wirtschaftlichkeit und optimierte Customer Experience durch Datenkonsolidierung  
  • Zielführender Umgang mit Data Governance  
  • Wie Banken mit Hilfe von Critical Softwares Fachexpertise in der Softwareentwicklung ihre Daten sinnvoll nutzen
Critical Software Image